auf Facebook vernetzen auf Twitter vernetzen

Termin Informationen:

  • Di
    18
    Jun
    2019

    Podiumsdiskussion: Bündnisse für das Recht auf Abtreibung im europäischen Vergleich

    18:30 - 20:00 UhrHeinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin

     

    Das Gunda-Werner-Institut der Heinrich-Böll-Stiftung lädt ein:

    Expert*innen aus Irland, Frankreich und Belgien stellen Best-Practice-Beispiele ihrer Kämpfe für das Recht auf Abtreibung vor und diskutieren Strategien von nationalen und transnationalen Bündnissen.

    Gemeinsam wollen wir über die europäischen Erfahrungen und Erkenntnisse der Kampagnen im Bereich der Reform des Abtreibungsrechts diskutieren. Wir wollen den Fokus dabei vor allem auf die jüngsten erfolgreichen Gesetzesreforminitiativen in den drei genannten Ländern legen.

    Wie können wir aus Best-Practice-Beispielen lernen und neue Strategien für den Kampf für Abtreibungsrechte entwickeln? Das Gunda-Werner-Institut möchte hierfür neue Anstöße geben und einen Diskussionsraum für eine bessere Vernetzung bieten.

    Mit:
    Sylvie Lausberg, Centre d'Action Laïque asbl, Belgien
    Orla O’Connor, National Women’s Council of Ireland, Irland
    Véronique Sehier, le planning familial, Frankreich
    Adam May, Language, Irland
    Prof. Dr. Ulrike Lembke, Deutscher Juristinnenbund, Deutschland
    Moderation: Peggy Piesche, Referentin Gunda-Werner-Institut

    Sprachen: Englisch mit deutscher Simultanübersetzung
    Eintritt frei

    Anmeldung hier.