Ich bin Fördermitglied des FPR weil…

 

Martina Münch

…weil ich Frauen in der Kultur stärken will – ob als bildende Künstlerin oder in Leitungspositionen: Wir brauchen gerade in der Kultur die Sprache von Frauen.

Ärztin, Stadtverordnete in Cottbus, von 2004-2019 Landtagsabgeordnete, 2009-2019 mit kurzer Unterbrechung Ministerin für Bildung, Jugend und Sport (2010-2014) und Wissenschaft, Forschung und Kultur,

seit 2020 im Wissenschaftsmanagement

 

 

Stellvertretende Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) und als Vertreterin der Brandenburgischen ASF seit 2002 im FPR aktiv, von 2002 bis 2016 als gewählte 1. Sprecherin, heute engagiertes Fördermitglied.

…weil wirkungsvolle Politik für und von Frauen eine starke und programmatische Organisation braucht!

Ulrike Häfner (Foto Simone Ahrend, sah-photo.de)

 

 

Christine Beu (Foto: Simone Ahrend, sah-photo.de)

…weil ein starkes Netzwerk und ein Miteinander von Frauen viel erreichen kann!

seit 1992 berufliche Tätigkeit für und mit Alleinerziehenden zur Interessenvertretung und Anerkennung der Familienform, von 1997 bis 2017 als Geschäftsführerin des Verbandes alleinerziehender Mütter und Väter Landesverband Brandenburg e.V. (VAMV) 

Fördermitglied des FPR und des VAMV, Vorstandsmitglied der Vicco-von-Bülow-Stiftung Brandenburg an der Havel 

 

 

Stellvertretende SPD-Parteivorsitzende,
Fördermitglied im FPR,
Prüfgebietsleiterin beim Landesrechnungshof Brandenburg,
Mitglied des Vorstandes der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

… weil Frauen nur gemeinsam Veränderungen schaffen und für mehr Sichtbarkeit sorgen können!

Klara Geywitz (Foto: Werner Schüring)

 

Birgit Uhlworm (Foto: Simone Ahrend, sah-photo.de)

….ich es wichtig finde, dass Frauen ihre Stimme erheben, für ihre Interessen eintreten und laut sind – insbesondere Mütter brauchen eine Lobby im FPR!

Diplomsprachmittlerin

seit 1992 Geschäftsführerin des SHIA-Landesverbandes Brandenburg e. V. – Selbsthilfegruppen Alleinerziehender

seit 1993 Stadtverordnete der Unabhängigen Frauenliste in Königs Wusterhausen

aktiv im Bündnis für Parität in Brandenburg im FPR.

 

Erzieherin, Verwaltungs- und Beamtenlaufbahn im gehobenen Dienst der Stadtverwaltung Brandenburg, 8 Jahre als Standesbeamtin tätig und seit 13 Jahren Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Brandenburg an der Havel.

Fördermitglied im FPR, um aktuelle Themen wie z. B. Gewalt an Frauen und Kinder, Mädchenarbeit, Parität geschlechtergerechte Sprache, Transsexualität und Altersarmut  immer wieder zu fokussieren und zu unterstützen!

… um für die Rechte von Frauen zu streiten und zu kämpfen. Dazu braucht es starke Frauen* und eine starke Vernetzung, ich bin sehr gerne dabei!

Konny Köppe

 

Heidrun Szczepanski (Foto: Simone Ahrend, sah-photo.de)

…ich Lust und Freude am Gestalten habe und meine Lebens- und Berufserfahrungen mit anderen Frauen, insbesondere den jüngeren teilen möchte!

Philosophin, Lehrerin in der Erwachsenenbildung, nach der Wende Umschulung zur Sozialpädagogin, 1993 bis 2018 kommunale GBA in Oranienburg, 2012 bis 2018 Sprecherin des FPR, 2005 bis 2017 Sprecherin der LAG/ kGBA

Fördermitglied des FPR, AG Rechtspopulismus, Bündnis für Parität, Mitglied des Fördervereins Gedenkstätte Clara Zetkin in Birkenwerder, Vorsitzende des Beirates der Senior*innenakademie Oranienburg

 

Dipl. Sozialpädagogin und Erzieherin, Leiterin der Kontakt und Koordinierungsstelle Mädchenarbeit im Land Brandenburg von 2008-2017.

Fördermitglied des FPR, Mitglied der AG Rechtspopulismus und aktiv in der Regionalgruppe Berlin/ Brandenburg der Safia – Lesben gestalten ihr Alter e.V.

… ich Spaß daran habe ehrenamtlich an Projekten des FPR mitzuwirken und die dort vorhandene Frauenpower zu unterstützen!

Tina Kuhne (Foto: Simone Ahrend, sah-photo.de)