auf Facebook vernetzen auf Twitter vernetzen

Termin Informationen:

  • Fr
    25
    Okt
    2019
    Sa
    26
    Okt
    2019

    Praxisworkshop: "Inter_was? Strategien gegen Ost-West-Diskriminierung aus Intersektionaler Perspektive"

    Kalkscheune Berlin, Johannisstraße 2, 10117 Berlin

     

    Welche Stereotype knüpfen sich an die Tatsache, dass jemand aus dem Osten oder Westen kommt? Welche strukturellen Ausschlüsse gehen damit einher, und wie wirken diese mit anderen Diskriminierungen wie Rassismus, Klassismus und Sexismus zusammen?

    In einem weiteren Praxisworkshop der Veranstaltungsreihe "Inter... was?" zum Thema Diskriminierung aus einer intersektionalen Perspektive werden mithilfe des Konzeptes der "Intersektionalität" die systematischen Diskriminierungen in unserer Gesellschaft diskutiert und Strategien dagegen entwickelt.

    Während der letzte Praxisworkshop den Schwerpunkt "Klassismus", also die strukturelle Diskriminierung aufgrund der sozioökonomischen Herkunftsklasse und Position hatte, stehen diesmal die Strategien gegen Ost-West-Diskriminierung im Mittelpunkt des Workshops.

    Hier finden Sie die Einladung mit ausführlichen Informationen, sowie das Programm des Workshops. Der Workshop startet am Freitag, den 25. Oktober, um 15 Uhr und endet am Samstag, den 26. Oktober, um 18 Uhr.

    Bitte senden Sie im Vorfeld den ausgefüllten Fragebogen bis einschließlich 18. Oktober 2019 an: inter_was@fes.de

    Kontakt:

    Dr. Uta Kletzing und Nilüfer Gülcin

    Forum Politik und Gesellschaft

    Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.

    Hiroshimastr. 17

    D-10785 Berlin

    Tel: ++49-(0)30-26935-7312