Termin Informationen:

  • Brandenburgische Frauenwoche

    Weite Wege zur Gerechtigkeit
    25 Jahre Brandenburgische Frauenwoche

    Die Idee zur Frauenwoche entstand bereits 1990, weil klar war, dass Frauen im Prozess der deutschen Vereinigung die schlechteren Karten gezogen hatten. Während die Nachwende-Frauenwochen vor allem Zeichen gegen die um sich greifende Arbeits- und Mutlosigkeit setzten, entwickelten sich die Märzwochen in den Jahren danach zu einem Podium für landesweiten Austausch, gemeinsame Forderungen und Aktionen für mehr Geschlechtergerechtigkeit im Land Brandenburg. Die Frauenwoche ist in ihrer Kontinuität  seit 25 Jahren einzigartig und ein öffentlichkeitswirksamer Höhepunkt der Arbeit des Frauenpolitischen Rates und seiner Mitgliedsorganisationen.
    25 Jahre Brandenburgische Frauenwoche – Weite Wege zur Gerechtigkeit: unter diesem Motto startet in diesem Jahr bereits am 28. Februar die Jubiläums-Frauenwoche. In den darauf folgenden zwei Wochen ist Gelegenheit gemeinsam zu feiern, Bilanz zu ziehen und nach vorn zu schauen: Was wurde in den vergangenen 25 Jahren frauen- und gleichstellungspolitisch erreicht und was sind die drängenden Themen und Fragen, an denen heute noch gearbeitet werden muss?

    Auftaktveranstaltung

    Anlässlich des 25. Jubiläums der Frauenwoche hält Marina Fähnrich, Gründungsmitglied des Vereins Br eine Laudatio.
    Die Europäische Charta für Gleichstellung von Frauen und Männern wird als gleichstellungspolitisches Instrument auf lokaler Ebene vorgestellt.

    Diskussionen in Arbeitsgruppen werden ermöglichen, sich über den Stand der lokalen Gleichstellung in Kommunen und Landkreisen auszutauschen und Ideen für die Entwicklung entsprechender Aktionspläne zu entwickeln.

    PDF Motto & Handreichung

    PDF Einladung und Programm

    PDF Anmeldung Auftaktveranstaltung

    Die Logos der Brandenburgischen Frauenwoche zum Download in s/w und CMYK

    LogoFW-sw-preview-2       LogoFW-4c-preview-2