auf Facebook vernetzen auf Twitter vernetzen

Ab und zu die rosaROTe Brille abnehmen

Posted by on Mrz 11, 2016 in Allgemein

Die Auftaktveranstaltung der rosaROTen Kampagne gegen häusliche Gewalt des Netzwerkes der brandenburgischen Frauenhäuser e.V. wurde am Freitag, den 4. März im und am zentral gelegenen Bildungsforum Potsdam bei Sonnenschein und mit einer Frauenblaskapelle eröffnet.
Die Eröffnung fand im Rahmen der 26. Brandenburgischen Frauenwoche statt und stand unter der Schirmherrschaft von Diana Golze, Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg, welche in ihrer sehr persönlichen sowie bewegenden Ansprache alle Brandenburgerinnen und Brandenburger zum Hinschauen und Handeln ermutigte: „Gewalt geht uns alle an und hat in unserer Gesellschaft keinen Platz! Schweigen hilft nur den Tätern“, so Golze.

  • 15_HP1A5512
  • 13_a_5453
  • 19_a_5472
  • 25_HP1A5442
  • 09_a_5426

Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert und thematisiert häusliche Gewalt als eine gesellschaftliche Herausforderung, der sich jede und jeder stellen kann. Sie bietet Einblicke in die vielschichtigen Realitäten betroffener Frauen und stellt Möglichkeiten vor, was Sie in Ihrem sozialen Nahraum selbst gegen häusliche Gewalt tun können. Auch ein Begleitheft in einfach verständlicher Sprache zeigt den Interessent_innen, woran man häusliche Gewalt festmacht und wie man sensibel und adäquat reagiert. Ein besonderes „Erlebnis“ stellen die per QR-Code abrufbaren, von bekannten Persönlichkeiten aus Film und Sport eingesprochenen Texte der einzelnen Schautafeln dar.
Bis zum 02. April wird sie im Bildungsforum Potsdam einem breiten Publikum gezeigt und steht danach interessierten Institutionen, Organisationen und Unternehmen auch außerhalb des Netzwerkes zur Nutzung frei.

  • 03_HP1A5571
  • 11_HP1A5522
  • 07_HP1A5535
  • 15_HP1A5512

Parallel zur Auftaktveranstaltung der rosaROTen Kampagne machte auch die ZIF (Zentrale Informationsstelle Autonomer Frauenhäuser) auf ihrer „16 Tage – 16 Bundesländer-Tour“ mit ihrem Info-Bus einen Stopp vor dem Bildungsforum. Hier erhielt man Gelegenheit, sich einen Einblick in die Situation der Frauenhäuser – auch über die Landesgrenzen hinaus – zu verschaffen.

 

01__001

glücklich über ihre gelungene Vernissage: Catrin Seeger (3. v. l.)

 

Zu sehen vom 03. März bis 02. April 2016 im Bildungsforum Potsdam, Am Kanal 47, 14467 Potsdam.

Eintritt frei.

Öffnungszeiten:

Montag | 15:00 – 19:00 Uhr
Dienstag – Freitag | 10:00 – 19:00 Uhr
Samstag | 10:00 – 16:00 Uhr

 

mehr Informationen:
https://www.frauenhaeuser-brandenburg.de/

https://www.bildungsforum-potsdam.de/

 

Fotos: Simone Ahrend, sah-photo.de

Text: Catrin Seeger, Friederike Arndt